Hallo,

Stephan Yamamoto wird im August nach Bremen kommen und unter dem Thema „Bujutsu-Karate – Grundlagen waffenloser Techniken und Kata“ ein Seminar leiten. Hier ein Auszug aus der Ausschreibung:

Die Beherrschung der klassischen (koryû) und der modernen Kampfkünste (gendai) setzt die Fähigkeit voraus, sich differenziert zu bewegen. Die Sportwissenschaft stellt die Kampfkünste jedoch nur unter eine eindimensionale Betrachtungsweise. Dadurch verlieren sie den Zugang zu ihren eigentlichen Lehrinhalten, so daß z.B. Kôdansha-Graduierungen oft nur der Form halber weiterbestehen und lediglich ehrenhalber verliehen werden können. Selbstverteidigung ist mit diesen „Sportarten“ kaum noch möglich.
Funktionale, mehrdimensionale Bewegungen sind sowohl  die Grundlage gesundheitsorientierter Bewegungssysteme (Qi Gong, Yoga) wie auch der japanischen Kampfkünste (Karate, Kenjutsu). Auf diesem Seminar befassen wir uns mit Grundlagen in Form von Kata und deren Übertragung auf die Praxis der Kampfkünste.

Dieses Seminar ist nicht explizit auf die Ausübenden des Karate ausgerichtet, sondern wird auch Adepten anderer Kampfkünste neue Einblicke in ein interessantes Gebiet geben.

Der Lehrgang findet am 20. und 21. August in den Räumen des Aikido-Zen e.V. in Bremen statt.
Der zeitliche Ablauf sieht wie folgt aus:

Samstag

ab 10:00 Uhr Körperarbeit und Hojo Undô, technische Grundlagen
ab 12:00 Uhr Einführung in die Arbeit mit Kata
ab 14:00 Uhr Anwendung der Kata zur Selbstverteidigung
ab 16:00 Uhr Kata und Bodenarbeit

Sonntag

ab 10:00 Uhr Vertiefung der Körperarbeit und Kata, Umsetzung im Alltag

Die Kosten belaufen sich auf 35 Euro für das Seminar.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine verbindliche Anmeldung gebeten.

Nähere Informationen finden sich auf den folgenden Seiten:

www.aikido-zen-bremen.de

Stephan Yamamoto

Die Ausschreibung findet sich am Anschluss:

Budo-Seminar-Bremen_Yamamoto_200811

Yours in Budo,

Micha

Advertisements