Hallo,

am vor letzten Sonntag ging es mit Chris und Leo vom Dojo nach Amsterdam.

Grund hierfür war das 400 jährige Bestehen der kulturellen Beziehungen zwischen Japan und den Niederlanden.  Eine Delgation aus verschiedenen Lehrern für Kampfkunst mitsamt ihren Schülern wurde eingeflogen, um die japanische Kultur in den Niederlanden zu präsentieren.

Das Embu startete um 14 Uhr und endete kurz vor 17 Uhr. Im Anschluss hatten die Zuschauer die Möglichkeit aktiv in die Schulen reinzuschnuppen. Persönlich kann ich sagen, dass mein Ausflug in die Sumo-Landschaft nicht so erfolgreich verlaufen ist. Nichtsdestotrotz war es ein tolles Erlebnis! Und ich bin wirklich kurz davon zum Sumo-Fan zu avancieren. Desweiteren habe ich Jukendo ausprobiert und  einem niederländischen Kendoka das Fürchten gelehrt. Mein absolutes Highlight war aber das Üben einer Takenouchi ryu Kata. Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und ich merkte, wie sehr ich doch noch gerne eine klassische Schule für Jujutsu lernen würden wollen. Zum Schluß gab es noch ein nettes, kleines Gespräch mit zwei Lehrern der Yagyu Shingan ryu. Wunderbar!

Fotos folgen auch noch!

Yours in Budo,

Micha

Advertisements